Gefällt mir nicht Gefällt mir nicht:  0
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Batterie entlädt sich, Fehlerstrom 1,3A

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    16
    Fahrzeug
    Vectra C, Bj 2006
    Motor
    1.9 CDTI, 150 PS
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard Batterie entlädt sich, Fehlerstrom 1,3A

    Situation:

    Batterie war nach 1 ½ Tagen in der Garage leer. Lampen Instrumentenbeleuchtung blinken nur, kein Anlassen möglich. Abends nochmals Zündschlüssel reingesteckt. Batterie mausetot. Nach Starthilfe zum FOH: Sei Generatorfehler, neue LiMa eingebaut und Batterie kurz geladen. hat Strom gemessen und keine stillen Stromverbraucher gefunden.
    Am andern Tag zur Arbeit gefahren (9km), abends dann Batteriespannung gemessen: 12.05 V. Am anderen morgen erneut gemessen: 9 V, Anlassen ging nur mit Starthilfe.

    Erneut zum FOH: Batterie geprüft, i.O. Mechaniker findet zufällig Stromverbraucher, am Telefon die Info erhalten „Strommessgerät geht auf Anschlag“, dann aber trat der Fehler nicht mehr auf, trotz vieler Versuche (vmtl. Motor gestartet, und dann gestoppt. Zur Strommessung Batterie abgeklemmt und Strommesser dazwischengeschalten. ) FOH sieht keine Möglichkeit, auf diese Art den Fehler zu finden, da er nicht mehr auftritt. Evt. könnte auch Relais hängengeblieben sein.

    Hab Auto mit nach Hause genommen, Batterie abgeklemmt, Amperemeter (digital, 20A Messbereich) dazwischengehängt, und siehe da, Stromverbrauch mehrere Ampere.
    Erste Fehlersuche: Batterie abgeklemmt, Sicherung entfernt (immer mehrere auf einmal), Amperemeter zwischen Minuspol Batterie und Masseleitung geklemmt, Strom gemessen. Strom startet bei 10-14A und fällt dann schnell auf 3-6 A ab. Sicherungen wieder rein, nächste Sicherungen ausgebaut. Usw, Sicherungen im Motoraum, Fahrerseite innen und im Heck alle geprüft. Strom ist nie unter 3-6 A abgefallen. Aufgefallen ist mir nur, dass jedesmal, wenn ich das Ampermeter wieder reingeklemmt habe, das Vorderlicht kurz aufgeflackert hat.

    Folgerung: Es lädt sich ein Kondensator auf, der Strom ist bei jedem neuen Anklemmen der Batterie (über das Ampermeter) anfänglich sehr hoch, Fazit: Messmethode falsch.

    Zweiter Versuch: Amperemeter dauerhaft zwischen Batterie und Masseleitung geklemmt. Darauf gewartet, bis Innenbeleuchtung sich abschaltet (bzw. beim Prüfen der Sicherungen im Kofferraum habe ich die Kofferraumbeleuchtung demontiert und Lampe entfernt, sowie die Sicherung der Instrumentenbeleuchtung entfernt). Dann wieder alle Sicherungen nacheinander entfernt. Strom ist nie unter 1,3 A gesunken, manchmal Anstieg auf 2,2 A.

    Sonderprüfungen:
    Sicherungen für Xenonscheinwerfer (lt. Tabelle waren dafür 2 verantwortlich) entfernt. Licht ist dennoch aufgeflackert, wenn Batterie angeklemmt wurde.
    Kofferraumlicht und Handschuhfachlicht geprüft, i.O.. Anhängerkupplung elektrisch abgeklemmt (AHK war nachgerüstet, sonst keine Änderung an der Elektrik), keine Auswirkung.

    Fazit: Es muss einen Verbraucher geben, der nicht über die genannten Sicherungen abgesichert ist.
    Und das mit dem Licht verstehe ich überhaupt nicht.


    Hat jemand einen Tipp?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Sweety89
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    443
    Fahrzeug
    KadettECab, VectraB, Insignia
    Motor
    In jedem Fzg. einer :D
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Idee

    Zitat Zitat von henry23 Beitrag anzeigen
    ...der Strom ist bei jedem neuen Anklemmen der Batterie (über das Ampermeter) anfänglich sehr hoch...
    Ja und das ist auch völlig normal.
    Fahrzeuge "neueren" Baujahres sind da etwas mehr 'tricky' als die guten Oldies.
    Ursache ist an der Stelle das zentrale Bussystem über das alles angesteuert wird.
    Jedes Mal wenn du die Batterie neu anklemmst, kommen alle Systeme aus dem Reset und werden neu hochgefaren ... flapsig ausgedrückt: das saugt

    Hab dir mal was als PN geschickt.
    Schau dir das mal an, es sollte dir etwas weiterhelfen.

    Bevor du weiter machst, check auch am besten zur Sicherheit nochmal die Sicherungen in deinem Messgerät.
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    16
    Fahrzeug
    Vectra C, Bj 2006
    Motor
    1.9 CDTI, 150 PS
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard Batterie entlädt sich, Fehlerstrom 1,3A

    Danke für die Tipps.


    • Auf Basis dieser Info nochmals Ruhestrommessung, alles aus, Türen zu und verriegelt, nur die Motorhaube war zum Messen noch offen. ½ h gewartet. Ruhestrom: unverändert 1,3A

    • Messmethode 2 angewandt, Spannungsabfall über allen Sicherungen gemessen, Ergebnis wie bei Methode „Sicherungen ziehen“, kein Verbraucher gefunden.

    Dann die Plusleitungen an der Batterie sukzessive abgeklemmt. Ein rotes dickes Kabel gefunden, das den Ruhestrom von 1,3A führt. Dieses Kabel geht an der Batterie vorbei unter Bremsleitungsverteiler, weiter kann ich es nicht verfolgen, komm mit der Hand nicht hin und kann auch mit dem Auge nichts erkennen.
    Wenn ich dieses Kabel abklemme, geht der Ruhestrom nach 1-2 Minuten auf ca. 40 mA zurück, was in Ordnung ist.
    Vor allem aber: Das Auto läuft auch ohne dieses Kabel, Leistung stimmt, ABS tut, keine Kontrollleuchte macht sich in der Instrumententafel bemerkbar und alle Verbraucher, die sich von innen bedienen lassen, funktionieren.
    Strommessgerät ist im 20A-Bereich ungesichert. Spannung kann ich auch messen. Denke daher, dass mein Messgerät in Ordnung ist.




  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    16
    Fahrzeug
    Vectra C, Bj 2006
    Motor
    1.9 CDTI, 150 PS
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard Batterie entlädt sich, Fehlerstrom 1,3A

    Kabel muss was mit dem Generator zu tun haben. Wenn ich bei laufendem Motor das Amperemeter zwischen Batterie und Kabel halte, fließen ca. 15 Ampere. Hab das Kabel dann wieder angeklemmt. Ladespannung ist jetzt deutlich unter 13 V, hab ich jetzt die neue Lima geschrottet? Kann der Fehlerstrom mit dem Spannungsregler der Lima zu tun haben?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von hunter68
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Poysbrunn A 2161
    Beiträge
    272
    Fahrzeug
    Volvo V50 Corsa C & B
    Motor
    D3 Z12XE X12XE
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Wäre durchaus möglich. Denn am Akku hängen normal nur Ungesichert: Starter (Zul. vor Magnetschalter) und Lichtmaschine. Starter kann's wohl nicht sein, spricht einiges für die Lichtmaschine bzw. den Spannungsregler. Halbleiter sind oft recht eigen. Genauso so wie Xenon und deren Hochspnnungszündung. Aber wurde die Lichtmaschine nicht angeschaut? Was macht die Ladekontrolle?
    Gruß, Michael

    Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. Chinesisches Sprichwort.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    16
    Fahrzeug
    Vectra C, Bj 2006
    Motor
    1.9 CDTI, 150 PS
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Die Lima ist neu und lädt die Batterie auch, hab ich heute getestet. Ladekontrollleuchte arbeitet ordnungsgemäß, wie auch alle Verbraucher und Instrumente. FOH weiß nicht weiter, sein Spezialist ist im Urlaub und erst in 2 Wochen wieder verfügbar.
    Was ist mit der Hochspannungszündung der Xenon-Lampen? Hängt die nicht an einer Sicherung?
    Werd' mich wohl mal mit einem Boschdienst in Verbindung setzen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von hunter68
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Poysbrunn A 2161
    Beiträge
    272
    Fahrzeug
    Volvo V50 Corsa C & B
    Motor
    D3 Z12XE X12XE
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Spannungsregler ist eigentlich ein heißer Tipp. Denn dort ist ein Haufen Halbleiter zu finden. Aber dann müsste die Ladekontrolle leuchten. Und 1,3 Amp sind 15,6 Watt. Komische Einheit.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Laderegler.JPG  
    Gruß, Michael

    Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. Chinesisches Sprichwort.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2020
    Ort
    marl
    Beiträge
    1
    Fahrzeug
    vectra c opc
    Motor
    x28net
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard Was war es nun?

    Hi, ich habe die selbe ka..... was war des fehlers lösung?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von hunter68
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Poysbrunn A 2161
    Beiträge
    272
    Fahrzeug
    Volvo V50 Corsa C & B
    Motor
    D3 Z12XE X12XE
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Absolut gute Frage. Aber an den Lösungen mangelt es immer. Da haben einige den Sinn eines Forums nicht durchschaut. Aber vielleicht kommt ja noch was.....
    Gruß, Michael

    Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. Chinesisches Sprichwort.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    Weinstadt
    Beiträge
    16
    Fahrzeug
    Vectra C, Bj 2006
    Motor
    1.9 CDTI, 150 PS
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard Batterie entlädt sich - Zusatzheizung

    Es war die elektrische Zusatzheizung. Diese ist warum auch immer nicht abgesichert. Bekommt den Strom direkt von der Batterie. Sie sitzt unter der Mittelkonsole. Tausch war mir zu teuer, der Bosch-Dienst hat sie dann einfach abgeklemmt. Bei den milden Wintern die wir haben ist das ja kein Problem mehr.

  11. Danke hunter68 bedankte(n) sich für diesen Beitrag
    Gefällt mir fasyl gefällt dieser Beitrag
  12. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von hunter68
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Poysbrunn A 2161
    Beiträge
    272
    Fahrzeug
    Volvo V50 Corsa C & B
    Motor
    D3 Z12XE X12XE
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Danke für die Auflösung. Jetzt haben wir wieder eine Change, dass jemanden geholfen ist!
    Gruß, Michael

    Wer die Wahrheit spricht, braucht ein schnelles Pferd. Chinesisches Sprichwort.

  13. #12
    Neuer Benutzer Avatar von robert-t
    Registriert seit
    29.10.2014
    Ort
    berlin
    Beiträge
    11
    Fahrzeug
    opel astra
    Motor
    1,9 cdti
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Und wie hast du dein Problemchen denn gelöst ?
    Wenn du Probleme mit der Batterie hast dann kannst du am besten schauen, dass du dir eine neue Batterie suchst.

    Ich persönlich muss sagen, dass ich auch Probleme hatte mit meiner Batterie.
    Habe mir für den Notfall auch ein überbrückungskabel gefunden. Das habe ich immer im Kofferraum

    Aber natürlich muss jeder so vorgehen wie er mag.

    LG
    Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!

Ähnliche Themen

  1. Astra H Batterie leer aber Lima und Batterie OK!
    Von Markus_We im Forum Astra, Kadett
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 02:30
  2. Batterie entläd sich ständig!!!
    Von jefo im Forum Elektrik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 15:18
  3. Motor Batterie enlädt sich immer
    Von dat_kirsch im Forum Elektrik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 09:55
  4. Zafira B Batterie leert sich wie von Geisterhand
    Von pjp im Forum Zafira, Meriva, Agila & Sintra
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 13:31
  5. Kadett GSI -> Batterie endlädt sich ständig
    Von scholy86 im Forum Astra, Kadett
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 17:58

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •