Danke Danke:  0
Gefällt mir nicht Gefällt mir nicht:  0
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 46

Raubzug auf´s Volk

  1. #1
    Urgestein Avatar von Corsa Cab
    Registriert seit
    25.02.2003
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    3.719
    Fahrzeug
    Insignia ST, Commodore GS/E, KC 3
    Motor
    2,0dth, 2,8E, 1,6 SH
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard Raubzug auf´s Volk


    Wiebold`s unmassgebliche "SCHWARZSEHEREI" und völlig
    " ERLOGENES " 31.1.12


    Gefangen in den Klauen einer " Machtdemokratie "

    "KÜNSTLICHER" EURO ZIEHT "KALTE" VÖLKERGRENZEN IM VEREINTEN EUROPA

    Noch nie wurde in meinen Augen, ein Volk so sehr " bestohlen ", wie wir hier in Deutschland.

    Es ist einfach nicht zu fassen, was der deutsche Steuerzahler mit sich machen lässt und wie sehr er sich nicht wehrt und noch nichteinmal
    " KANN ", gegen den grössten "Steuergeldraub " in der Geschichte dieses Landes.

    Was ist los, wo zeigt sich hier die Demokratie in diesem Land.

    Nicht nur vor dem Hintergrund des künstlich aufgebautem Glanz und Glämmer, um zu Guttenberg, wurde das Volk abgelenkt und, still und heimlich mit dem " Raubzug " aus der Steuergeldkasse begonnen.

    Alle schauten weg, und keiner sah zu dem, was wichtiger schien und bemerktes es erst zu spät, was läuft.

    Über Jahrzehnte hatte sich das Volk in diesem Land mit seinen Steuergeldern und sämtlichen Beiträgen an die VERSORGUNGSKASSEN, etc. abgesichert, für ein " sorgloses " Leben im Alter, für die ZUKUNFT.

    PUSTEKUCHEN, alles Geld " geklaut ".

    Das gesamte Eingezahlte ist verpulvert und muss nun durch ZUSATSGELDER in Apotheken und durch Beitragserhöhungen nochmal bezahlt werden.

    Merkt es keiner, das der MILLIONEN POSTZUGRAUB in England, dagegen nur ein langweiliger Krimi geworden ist.

    Doch dieser aktuelle Raubzug hört nicht auf und soll auch noch dem Wohl der deutschen Bevölkerung in der Zukunft dienen.

    Wie bitte?

    Hatte die NACHKRIEGSGENERATION nicht genau auf die, von den Politikern versprochene ZUKUNFT gezahlt und gebaut.

    Und nun muss das LOOSER - Volk auch noch für die nächste vermeintliche " Lüge " auf die Zukunft zahlen.

    Was ist mit dieser sozialen Demokratie passiert, deren Führung auf ein vereintes Europa zustreben will und dabei die MENSCHEN in ganz EUROPA gegeneinander aufbringt.

    Nicht der EURO einigt Europa, sondern die Menschen sind es, die zueinander finden müssten und nicht der EURO.

    Zur Zeit wird für mich persönlich nicht nur unsere DEMOKRATIE zerstört, sondern auch das Leben der Menschen untereinander in ganz Europa.

    Mittlerweile ist Deutschland kein gleichwertiges Mitglied mehr in Europa, sondern eine " MACHT " mit Bestimmungsfaktor, der die Menschen in anderen Ländern gegen uns aufbringt.

    Durch den Glanz des EUROS, in den Augen unserer " WULFF - DECKERIN ", beginnt ein neuer schleichender " Kalter Krieg ".

    Ein Krieg, der Völker beginnen lässt, einander " HASSEN " zu lernen.

    Es beginnt ein Zeitalter, in dem der EURO falsche " WÄRME " vorgibt und VÖLKER menschlich unter- und miteinander immer mehr ERKALTEN.

    Personen, die Menschen "verraten" und vermeintlich gegeneinander aufbringen, des GELDES ( Euro) wegen, sollten für, mich persönlich gesprochen, nie am " MACHTHEBEL " einer Demokratie sitzen dürfen.


    Quelle: Blaulichtreporter


  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2006
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    487
    Fahrzeug
    Vectra B, Sport, Caravan, Bj. 03/00
    Motor
    X20XEV
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Lächeln

    Schon in den 70er Jahren gaben Kohl und der beliebteste deutsche Außenminmister "Scheckbuch-Genscher" das Geld mit vollen Händen aus, indem Genscher auf seinen Auslandsreisen Schecks vom Onkel Helmut überreichte. Als es dann bei uns bergab ging hat Genscher in den Sack gehaut und Kohl sagte, daß er jetzt "SPAREN" müsse und die Staatsbürger den Gürtel enger schnallen sollten. Er selber trug aber Hosenträger, weil er 2 1/2 Zentner wog und es für ihn keinen entsprechenden Gürtel gab.

    Sparen kann man nur, wenn man Geld übrig hat! Wenn unsere Regierungen von "sparen" reden, meinen sie aber damit KÜRZEN und STREICHEN. Das ist reine Volksverdummung und die halten das Volk für dumm. Es ist höchste Zeit aufzuwachen!

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.736
    Fahrzeug
    Autos bis 3 Tonnen
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard Kleine Korrektur @SAHL...

    ...Dr. Helmut Kohl war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler und Hans-Dietrich Genscher von 1974 bis 1992 Aussenminister.

    Willy Brandt war von 1969 bis 1974 Kanzler, dann kam von 1974 bis 1982 Helmut Schmidt.
    Das sollte man schon wissen.

    Von unseren 2,5 Billionen oder 2500 Milliarden deutscher Schulden sind 1,8 Billionen auf die deutsche Einheit 1989 zurückzuführen.

    Unter Helmut Schmidt stiegen die Schulden von 40 Milliarden auf 160 Milliarden.

    Nur die Kanzler Ludwig Erhard und Willy Brand konnten während ihrer Zeit als Kanzler Schulden zurückfahren

    Die größten Schuldenliesel ist unsere Kanzlerette Frau Dr. Murksel und das alles "alternativlos".

  4. #4
    Unser Opel Fachmann Avatar von -Vectra A CC X16SZ-
    Registriert seit
    17.08.2009
    Ort
    Aldenhoven
    Beiträge
    1.774
    Fahrzeug
    Vectra A CC Facelift 1995 Selection
    Motor
    X16SZ Schrottmotor
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Helmut Schmidt ist an den 160 Milliarden und 1 Million Arbeitsloser 1982 durch Mißtrauensvotum im Bundestag gestürzt worden . Der Dicke aus Oggersheim konnte am Ende seiner 16 Jahre Amtszeit auf 2,4 Billonen Schulden und annähernd 4,2 Millionen Arbeitslose schauen . Obwohl nun die Zahlen geschönt werden und die Verschuldung Astronomische Höhen erreichen wird die Spreewaldgurke (Merkel) trotzdem wiedergewählt ...... leider !!!

    Was viele vergessen , die CDU war immer die Partei der Besserverdienenden und der Großgrundbesitzer , ihr Koalitionspartner FDP die Partei des Großkapitals auch wenn beide versuchen sich anders hinzustellen.

    Leider gibts aber keine Alternative , weil SPD haben ihre Basis als Partei des Volkes schon lange verloren . Linkspartei als Erzkomunisten sicher nicht und Grüne als Ökopartei die sie schon lange nicht mehr sind. Die Piraten sind ja Lustig aber mit ihren Forderungen absolut ab von der Realität.
    Das gibt den Rechten immer mehr Wähler und irgendwann kommt der Knall und die sind wieder erstarkt und nicht mehr aufzuhalten zum Glück fehlt denen noch eine starke Führerpersönlichkeit.
    Geändert von -Vectra A CC X16SZ- (01.02.2012 um 11:14 Uhr)
    Gruß Dirk

    Opel gabs bis 1979 alles was danach kam hatte keinen Character mehr



  5. Gefällt mir Hellraiser1488 gefällt dieser Beitrag
  6. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2006
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    487
    Fahrzeug
    Vectra B, Sport, Caravan, Bj. 03/00
    Motor
    X20XEV
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Zitat Zitat von Privatier Beitrag anzeigen
    ...Dr. Helmut Kohl war von 1982 bis 1998 Bundeskanzler und Hans-Dietrich Genscher von 1974 bis 1992 Aussenminister.
    ...........
    Danke für die Belehrung. Ja, stimmt! Genscher hat sich ja damals ganz kurz vor der Wiedervereinigung (1989?) auf dem Balkon der Botschaft den ostdeutschen Flüchtlingen präsentiert.

    Ich habe etwas verwechselt. Bereits 1975/76 gab es zunächst eine Konjunkturüberhitzung und anschließend eine Konjunkturdelle ab da es dann bergab ging.

  7. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.736
    Fahrzeug
    Autos bis 3 Tonnen
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard @sahl...

    ...macht nix, kann passieren und die Korrektur war von mir auch nicht böse gemeint !

    Einen habe ich aber noch zum Thema :
    Helmut Schmidt hatte in seiner Amtszeit 2 große Energiekrisen
    zu bewältigen, für die er nun wirklich nichts konnte.
    (Fahrverbot 1973 !)
    Das kostete natürlich auch Arbeitsplätze.

    Desgleichen Gerhard Schröder. Ohne seine, mit allen sozialen Ungerechtigkeiten gespickte Agenda2010 würde es Deutschland heute noch viel, viel schlechter gehen.
    Schröder musste den Dreck von 16 Jahren "Regentschaft Kohl" wegräumen und hatte gar keine andere Wahl !
    Der "Dicke" konnte ja noch in Ruhe die Westdeutschen Sozial/Rentenkassen plündern.
    Bei Schröder war da ja schon nichts mehr da...

    Profitiert davon hat dann 4 Jahre später die CDU/CSU.
    ...und die verschleudert die Kohle heute an Brüssel, zur Euro-Rettung.

    Inzwischen kann man aber eine Siggi POP Gabriel SPD, die Multikulti Grünen, oder die verkappten Kommunisten der Linken auch nicht mehr wählen.

    Was Deutschland braucht wäre mal eine national (nicht nationalsozialistisch !!!) agierende Bürgerpartei. Die an den Bürger, den kleinen Unternehmer und den deutschen Steuerzahler denkt.
    Die sehe ich aber nirgends.

    Raus aus dem Euro, raus aus der EU - Sofort !

  8. #7
    Brumm-Brumm-Willy
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    24392 Brebel
    Beiträge
    1.758
    Fahrzeug
    Omega A
    Motor
    C20ne/C30se
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Moin
    Die nationalistischen Leute sind da, nur nicht in der NPD, auch nicht auf Demos und auch nicht im Fernsehen, die sind aber da, allesamt und das sind nicht WENIGE!!!
    Noch sind sie in der CDU/SPD/FDP versteckt.
    Was jetzt noch fehlt ist eine "hoffähige" Partei in die man sich reinmelden kann ohne gleich als kahlköpfiger Schlägernazi angesehen zu werden.
    Egal mit wem man spricht, egal wo man kommt, ALLE aber wirklich ALLE jaulen herum, zuviel Steuerverschwendung, Scheixx Euro, zuviele Harz4er, Rentenklau usw..usw..einmal die ganze Palette.
    Ich schätze das wenns rummst wir ca. 80% "Nationale" auf Schlag dahätten!!
    Das gabs schon einmal, damals wurde auch demokratisch gewählt!!
    Wir haben fast die gleiche Situation.
    Ich habe keine Angst vor den Bengels die in Stiefeln herumrennen, saufen und oberdämliche Sprüche nachsabbeln, vor denen habe ich keine Angst..
    Angst machen mir diejenigen die heute bereits am Hebel sitzen und NOCH bei der CDU oder SPD herumlungern!!
    Angst auch nur deswegen weil ich keine Vorstellung habe wie denn der Neubeginn aussähe, bzw. wie genau die Neuordnung ausfiele?
    Entweder wir kriegen eine eiskalte Diktatur oder aber wir kriegen reinamerikanische Verhältnisse wo jeder selber zusehen muss wie er klarkommt, dh. Wärmestuben, Gulaschkanonen, Notlazarette für Bedürftige weil vom Staat nicht mehr zu erwarten ist.
    Gruss Willy

  9. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2006
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    487
    Fahrzeug
    Vectra B, Sport, Caravan, Bj. 03/00
    Motor
    X20XEV
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Lächeln

    Zitat Zitat von Privatier Beitrag anzeigen
    ...macht nix, kann passieren und die Korrektur war von mir auch nicht böse gemeint !! ........ [/B]
    Ja, ist schon klar, auch mein Dank war ernst gemeint!

    Im übrigen bin ich Deiner Meinung. Nur der Ausstieg aus der EU wäre zu komplizierert und die Folgen danach auch unübersichtlich. Es ist ja heute alles so verzahnt.

    Die Qual der Wahl habe ich auch. Was hältst Du von den "Piraten"? - Ich kann mich dazu noch nicht durchringen. Aber die GRÜNEN haben Anfang der 80er Jahre auch klein angefangen und im Parlament gestrickt und Turnschuhe und keine Krawatten getragen. Ich habe sie damals nicht ganz ernst genommen. Aber heute haben Sie die FDP - einstmals Ziel 18+ - weit hinter sich gelassen.

    Vielleicht sollte ich und wir den PIRATEN eine Chance geben. Ist auf jeden Fall besser als die LINKE zu wählen. Zumindest könnte es ja den positiven Effekt haben, daß - wie damals bei den GRÜNEN - die etablierten Parteien sich in Richtung Vernunft wieder mehr ausrichten.

    MfG SAHL

  10. #9
    Benutzer Avatar von Hellraiser1488
    Registriert seit
    04.01.2012
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    40
    Fahrzeug
    Vectra A-CC 1,8i
    Motor
    C18NZ
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    für euch vllt zu extrem. aber ich bin schon lange dafür dass wir mal auf die straße gehen. so wie die franzosen nachdem einer von der polizei erschossen wurde
    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ehrfurcht waagerecht zum Ohr ablaufen!

  11. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2006
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    487
    Fahrzeug
    Vectra B, Sport, Caravan, Bj. 03/00
    Motor
    X20XEV
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Ja, da bin ich Deiner Meinung!

    Ich habe es hier schon einmal im Forum geschrieben, daß wir uns an den Griechen ein Beispiel nehmen sollten und für UNSERE Meinung auf die Straße gehen sollten. Es sollten dann so viele Menschen gegen unsere Regierung protestieren wie an Sylvester am Brandenburger Tor waren. Aber aber nicht aus Jux und Dollerei wie die damals, sondern für unsere ureigentsten Existenzinteressen.

    Es sollte an einem Tag einen Generalstreik geben, an dem alle Räder stillstehen.

  12. #11
    Brumm-Brumm-Willy
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    24392 Brebel
    Beiträge
    1.758
    Fahrzeug
    Omega A
    Motor
    C20ne/C30se
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Moin
    Auf die Strasse gehen bringt nichts ausser das wir unseren Verwaltungs/Ordnungsapparat bestätigen, weil dann hätten die endlich eine Aufgabe.
    Was man kann ist folgendes:
    Keine Überstunden machen.
    Nur das Allernötigste im Laden einkaufen, der Bauer verkauft auch gern ab Feld steuerfrei
    Fahrgemeinschaften bilden um ja kein Geld an der Tanke zu lassen.
    Den alten Auspuff noch einmal flicken lassen statt neu zu kaufen.
    Zigaretten selber bauen.
    Keinen Alkohol saufen.
    Den alten Wagen so lange wie möglich weiterfahren.
    Kurzum alles das sein lassen was Geld in die Staatskasse sprudeln lässt.
    Irgendwann ist dann dort Ebbe und die Kasse wirklich richtig leer
    Wenn das alle beherzigen würden ist ganz schnell Schluss.
    Gruss Willy

  13. #12
    Benutzer Avatar von Hellraiser1488
    Registriert seit
    04.01.2012
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    40
    Fahrzeug
    Vectra A-CC 1,8i
    Motor
    C18NZ
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    mit auf die straße gehen meinte ich eher solche sachen wie das kanzleramt und so auseinander reissen damit es dort aussieht wie damals 1945
    Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ehrfurcht waagerecht zum Ohr ablaufen!

  14. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    20.06.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.736
    Fahrzeug
    Autos bis 3 Tonnen
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard @OmegaAfahrer

    Hallo @Willy,

    ich möchte nochmal darauf hinweisen mit Neo-Nazis habe ich nichts, aber auch gar nichts am Hut !
    Ich bin Ex-SPD Mitglied und war aktiver Gewerkschafter und bin immer noch zahlendes Mitglied der Gewerkschaft IGBCE.

    Was ich möchte ist eine Partei die wenigstens ein bisschen national denkt.
    Das machen in anderen Ländern alle Parteien.
    Nur wir kasteien uns selbst und lassen uns von der EU als Zahlmeister und Hauptbürge der Rettungsschirme über den Tisch ziehen.
    Solidarität ist doch keine Einbahnstrasse.
    Gab es aus Europa etwa Unterstützung (finanziell) bei der deutschen Wiedervereinigung ?
    Nein !

    Das k*tzt mich an.
    Das macht mit wütend.
    Das macht mich böse.

    Deutschland ist mit dem neuen Atomkonsens und der Energiewende auf einem guten Pfad. Das muss weiter gefördert werden, da müssen wir ansetzen und uns einen Vorsprung erarbeiten. Dafür muss aber Geld da sein. Das ist eben in Deutschland besser angelegt als in den PIIGS Staaten.

    Das meinte ich mit nationalem Denken !

    @Willy zu Deinem zweiten Post :
    So geht das nicht wie Du schreibst.
    Dann könnten auch keine Renten ausgezahlt, keine Kinder unterrichtet und keine Beamten bezahlt werden.
    Das wäre dann der Zusammenbruch des Rechtstaates - darauf kann ich gut verzichten.
    Das bedeutet nämlich im Umkehrschluss : "Zurück zur Natur, auf die Bäume ihr Affen !"
    Lass mal stecken.

    Da sind die Vorschläge von @Hellraiser1488 und @SAHL - mal wieder richtig protestieren und demonstrieren gehen besser geeignet.
    Das ist nämlich ein demokratisch verbrieftes Recht.
    Es muss ja keine Randale geben !
    Alles schön friedlich und ohne Waffen - steht so auch im Grundgesetz.
    Die Montagsdemos haben seinerzeit so auch die DDR geschafft.

  15. Gefällt mir Corsa Cab, -Vectra A CC X16SZ- gefällt dieser Beitrag
  16. #14
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.03.2006
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    487
    Fahrzeug
    Vectra B, Sport, Caravan, Bj. 03/00
    Motor
    X20XEV
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Lächeln

    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Auf die Strasse gehen bringt nichts .....
    Da bin ich anderer Meinung. Eine Schocktherapie kann ganz heilsam sein. Wenn die Politiker merken, daß es an ihre Diäten geht, wachen sie vielleicht auf.


    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Was man kann ist folgendes:
    Keine Überstunden machen.
    Bin nicht mehr berufstätig. Aber auch noch im Beruf bekam ich die nicht bezahlt, weil Angestellter.



    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Nur das Allernötigste im Laden einkaufen, ......
    Ich lebe nicht auf großem Fuß, auch wegen gesundheitlichen Gründen.



    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Fahrgemeinschaften bilden um ja kein Geld an der Tanke zu lassen.
    Siehe oben. Aber ich fahre privat noch bis 6.000 Km im Jahr. Von Jahr zu Jahr immer weniger.

    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Den alten Auspuff noch einmal flicken lassen statt neu zu kaufen.
    Ich bin auch kein Freund der Wegwerfgesellschaft und repariere selbst, was sich noch reparieren läßt.

    Aber leider ist es oft so, daß Reparaturkosten der Handwerker, etc., oft den Neupreis einer Ware übersteigen.


    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Zigaretten selber bauen.
    Brauche ich nicht! Habe noch nie richtig geraucht und habe seit mehr als 35 Jahren keinen Glimmstengel mehr in der Hand gehabt.

    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Keinen Alkohol saufen.
    Mache ich schon, außer Magenbitter trinken.

    Ich bin auch nicht so blöde, Steuer (Sekt) für die U-Boot-Flotte unseres Kaisers Wilhem II. zu zahlen!

    Der Soli ist eine ähnliche Lüge nach diesem Vorbild.


    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Den alten Wagen so lange wie möglich weiterfahren.
    Meine Kiste ist jetzt 12 Jahre alt und hat ca. 72 Tkm auf dem Tacho. Die kann ich gut noch mal 72 Tkm fahren. ;-) Habe nicht vor, mir in absehbarer Zeit einen neuen zu kaufen. Wir bleiben zusammen, bis der Tod uns scheidet.


    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Kurzum alles das sein lassen was Geld in die Staatskasse sprudeln lässt.
    Habe mir letztes Jahr eine neue Digital-Camera - aus Japan, aber mit LEICA-Objektiv! - gekauft, obwohl die alte auch noch gute Bilder macht. Aber das Bessere ist der Feind des Guten. Und haben wollen ist auch ein Bedürfnis.

    Im übrigen bin ich als Rentner nicht bereit, noch
    Einkommensteuer oder Soli zu zahlen. Aufgrund meiner chronischen Krankheit produziere ich seit Jahren erhebliche Krankheitskosten, weil die Schulmedizin keine Hilfe oder gar Heilung kennt, die ich jedes Jahr absetze.

    Für die Erforschung dieser Krankheit ist aber nach Angaben einer Ärztin der Berliner Charite von unsrem Staat kein Geld da.

    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Irgendwann ist dann dort Ebbe und die Kasse wirklich richtig leer
    Wenn es kein gesundes Verhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben gibt, dann sagen uns die Politiker, daß sie SPAREN müssen. Sie meinen aber damit kürzen und streichen. Fangen dann halt an, gesetzliche Leistungen, wie Renten u. a. zu kürzen/streichen, und der Dumme ist der kleine Mann! - Mann kann dies z. Zt. zum Beispiel in Staaten wie Griechenland, Portugal, Italien, ..... beobachten.


    Zitat Zitat von OmegaAfahrer Beitrag anzeigen
    Wenn das alle beherzigen würden ist ganz schnell Schluss.
    Nein, das glaube ich nicht! Dann kommt der reiche Onkel Sam und beschert uns einen neuen Marschall-Plan wie nach dem 2. Weltkrieg. Unsere Merkeline hat sich das ja ehrlich verdient, indem sie damals bei Beginn des Irak-Krieges Bush in den Hintern gekrochen ist.

    Jedes Ding hat halt 2 Seiten!

    MfG SAHL

  17. #15
    Brumm-Brumm-Willy
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    24392 Brebel
    Beiträge
    1.758
    Fahrzeug
    Omega A
    Motor
    C20ne/C30se
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Zitat Zitat von Hellraiser1488 Beitrag anzeigen
    mit auf die straße gehen meinte ich eher solche sachen wie das kanzleramt und so auseinander reissen damit es dort aussieht wie damals 1945
    Moin
    Das hatten wir schon gehabt, die Terroristen hat man geschnappt.
    Man hätte notfalls auch das Militär einschalten können so wie damals im Osten üblich und dann wäre halt alles platt gewesen.
    Ich denke solche Programme liegen schon fix und fertig in den Schubladen, damit wird grechnet.
    @Olaf:
    Onkel Sam hat nichts mehr, wenn Marschallplan dann sicher nicht von ihm, ich denke eher dieser Plan kommt von selber und zwar auch drüben bei Sam
    @Sahl:
    Ich hab die Punkte doch nur im übertragenen Sinne gemeint,als kleinen Protest von uns, tatsächlich sprudeln ja ganz andere Gelder in die Kassen, nämlich vom Export.
    @Alle:
    Ich denke der ganz grosse Haken ist eigentlich das der Staat die Ausgabenhoheit hat, er kann zb. die KFZ-Steuer nehmen um Renten zu zahlen das ist seine Sache, geht uns nichts an.
    Solange der Laden läuft interssierts auch keinen, aber wehe es geht ans Eingemachte wie zb. bei Olaf, dann gibts Äger richtig
    Müsste der Finanzminister Bücher führen wie es von jeder kleinen Änderungsschneiderei auch vorgeschrieben ist und kontrolliert wird, sähe es anders aus.
    Solange ich denken kann und Nachrichten sehe verschleudert jede politische Color das Geld mit vollen Händen, eine Ausnahme ist Schröder, der zog mal die Bremse an, hätte das zu DER Zeit die CDU riskiert hätte es Strassenschlachten gegeben, das ging nur deswegen gut WEILS die SPD war.
    Trotzdem steht der Karren heute im Dreck,jeder 2. Steuereuro geht für "Soziales" drauf, das können andere Länder besser.
    Die Frage ist doch kann man den Karren jetzt noch mit dem aktuellen System aus dem Dreck ziehen oder was muss passieren?
    Gruss Willy

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •