Danke Danke:  0
Gefällt mir nicht Gefällt mir nicht:  0
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Lehrer und Provisionen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Marieche
    Registriert seit
    20.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    138
    Fahrzeug
    Zafira
    Motor
    1,6 l
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard Lehrer und Provisionen

    Kennt Ihr das auch???

    Mir geht es auf den Geist, daß mein Kind fast jede Woche mit irgendeinem neuen Mist von der Schule nach Hause kommt, was sie über die Schule mal wieder bestellen können. Sie sind bestens Informiert um was es dabei geht. Hier nur einige Beispiele:

    - Abos von Duden über verschiedene Bücher
    - Zeitschriftenabo für irgendeine Kinderzeitung
    - Flyer von Büchern, die man über die Schule angeblich kostengünster erhält. Wenn man aber im Geschäft vergleicht sind es dieselben Preise
    - Kakaovermarktung: Die Kinder dürfen nur in Trinkflaschen Getränke mitbringen, Plastik, Glas und Tetrapak ist verboten. Klar wird von der Schule aus verkauft
    - und jetzt sogar noch das Internet: Mein Sohn brachte ein DINA4 Blatt mit, wo die Lehrerin schon jedes einzelne Kind angemeldet hat mit Loggin und Benutzerkennwort. Dort geht es um Bücher. Man muß die Bücher die dort vorgestellt werden gelesen haben um dann an einem Quiz teilnehmen zu können. Das Ergebnis dieses Rätsels kann dann die Lehrerin einsehen und die Kinder erhalten Punkte dafür

    Mir geht das Ganze mitlerweile dermaßen gegen den Strich. Jede Woche etwas neues. Jede Woche werden die Kinder auch schön brav darüber aufgeklärt, welche Werbung ihnen dieses Mal mitgegeben wird. Warum nur? Für mich liegt die Antwort auf der Hand: Provisionen und Geschenke oder andere Vorteile!!!
    ...
    Automatische Beitragszusammenführung
    ...
    Ich habe für mein Kind kein Abo abgeschlossen und ihn auch nicht auf der Internetseite angemeldet. Mein Sohn ist in der ersten Klasse und in diesem Alter führe ich ihn bestimmt noch nicht ans Internet heran.
    Geändert von Marieche (13.03.2012 um 18:11 Uhr) Grund: Automatische Beitragszusammenführung
    Keine Angst ich tu nix, ich will nur spielen

  2. Gefällt mir fasyl, Corsa Cab, -Vectra A CC X16SZ- gefällt dieser Beitrag
  3. #2
    Urgestein Avatar von Corsa Cab
    Registriert seit
    25.02.2003
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    3.719
    Fahrzeug
    Insignia ST, Commodore GS/E, KC 3
    Motor
    2,0dth, 2,8E, 1,6 SH
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Wenn da mal nicht ein ,,Fortbildungswochenende" in einer für Klassenfahrten geeigneter, touristisch wertvollen, Gegend, gefördert wird. Ich bin auch im öffentlichen Dienst und darf von Firmen, mit denen wir zu tun haben, noch nichteinmal einen Billigkuli, annehmen. Soviel zu Korruption und Vorteilsnahme. Mein Vater sagte immer sehr verächtlich: Lehrer! Mittags Feierabend, ein halbes Jahr Ferien und der Rest ist Wochenende!

  4. #3
    aka Tröte Avatar von Der Sash!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Weltmetropole Bernsdorf
    Beiträge
    1.851
    Fahrzeug
    Astra F Cabrio, Insignia ST Sport
    Motor
    C20XE, A20DTH
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Ja so fing es auch schon zu unserer Schulzeit an und das ist jetzt 10 Jahre her.
    Nicht auszudenken wie es dann heute abgeht.

    Schlimm finde ich auch, dass jedes Kind ab der 1. Klasse voll vernetzt sein muss.
    Vertretungsplan? Den findet ihr im Internet.

    Wo gibt´s denn sowas? Wir hatten früher eine Pinwand im Schulhaus wo solche Änderungen bekannt gegeben wurden.

    Bin auch für neue Technik, aber etwas "historisches" bzw. Menschliches sollte doch bitte bewahrt werden!

    Klassischer Satz der in jede Situation passt und sicher für reichlich Stimmung sorgt: "Gibt´s doch sicher ne App für!".

    Gruß, Sascha
    Ich hasse Leute, die mitten im Satz...

  5. Gefällt mir Corsa Cab gefällt dieser Beitrag
  6. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Snake-Force
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.504
    Fahrzeug
    BMW E81
    Motor
    N47 D20
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Zitat Zitat von Der Sash! Beitrag anzeigen
    Schlimm finde ich auch, dass jedes Kind ab der 1. Klasse voll vernetzt sein muss.
    Jap, es wird einfach vorrausgesetzt. Wie oft kamen meine Eltern zu mir, da mein jüngerer Bruder mal wieder dies und das benötigen würde. Mittlerweile haben meine Eltern ein perfekt eingerichtetet Büro mit Multifunktionsgerät stehen. Da ich dafür ja auch nicht immer Zeit habe. Dabei halben die selber PC-Räume in der Schule inkl. Drucker. Warum sollten aber die Kinder Ihr Schulmaterial dort ausdrucken? Das müsste ja die Schule bezahlen.

    Wenn man z.B. die Bilder (man brauch also auch einen Farbdrucker) nicht ausgedruckt und mitgebracht hat, gibt es eine schlechte Note. Ob das ein Vertrag mit den größeren Provider ist um Neukunden zu werben?

    Noch schlimm trifft es dabei seinen guten Kumpel, die Eltern eher Handwerklich veranlagt ziehen nahe einem Waldes - schön ruhig-, nur was ist wohl los? Kein DSL Verfügbar! Die laufen nun ständig zum Internetcafe oder Copyshop um den Anforderungen nach zu kommen. Das Geld und die Zeit dafür, bezahlt natürlich keiner..

    Ob man evtl mit der Schule Werbe-Verträge schließen kann? "Ich Werbung könnte hier stehen/verteilt werden."
    Gruß Sven

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln -
    ein Auto braucht Liebe!" - Walter Röhrl

  7. Gefällt mir Corsa Cab gefällt dieser Beitrag
  8. #5
    Brumm-Brumm-Willy
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    24392 Brebel
    Beiträge
    1.758
    Fahrzeug
    Omega A
    Motor
    C20ne/C30se
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Moin
    Ich glaube nicht einmal das die Schulpflicht ein Telefon mit einschliesst,ich glaube man hat ein grundsätzliches Recht darauf das alle Infos so per Papier vor Ort einsehbar sein müssen.
    Es gibt auch Haushalte die keinen Strom und kein Wasser (mehr)haben und trotzdem muss man sicherstellen das die Kinder was lernen können.
    Zum Geld:
    Früher, oder auch heute noch? gabs den Kulturfond (damals 6 Mark), man konnte auch nie erklären welchen Weg dies gesammelte Geld ging, selbst die schlauen Lehrer konnten das nie erklären.
    Da die Lehrer aber vehement vor jeder Stunde die säumigen Zahler langatmig ermahnten,was mir als Lehrer zu blöde gewesen wäre, schien es doch so zu sein das die einen Teil abkriegten oder aber ein Verfahren wenn sie nicht alles eintrieben bei den Kindern..
    Ich hab die 6 Mark immer erstmal als Taschengeld treuhänderisch verwaltet bis es mir zu heiss wurde, so war jeder Stundenbeginn lustig, immer die gleiche Fragerei wozu das Geld denn wohl sein ...usw...
    Gruss Willy

  9. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Marieche
    Registriert seit
    20.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    138
    Fahrzeug
    Zafira
    Motor
    1,6 l
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Da würde ich auf die Barrikaden gehen!! Wenn sich genug beschweren geht das! Aber wer macht den Anfang?? Ich würde NIEMALS Schulmaterial zu Hause ausdrucken, es sei denn es ist was zusätzliches und freiwilliges von meinem Sohn aus, aber bitte nicht von den Lehrern gefordert, denn das übersteigt deren Kompetenzen. Das kann KEIN Lehrer verlangen. Die Schule hat für das Schulmaterial, bis auf die Bücher, zu sorgen.

    Meine erste Amtshandlung morgen: Als erstes mit der Lehrerin sprechen, daß das so nicht geht und Marcel definitiv nicht daran teilnehmen wird und das sie ihn dort nicht so einfach anmelden kann. Ich halte meinen Sohn mit Absicht aus dem Internet fern und die Schule fördert das dann!!! Erziehungsmethoden lasse ich mir von keiner Lehranstalt aufbürden!!
    Keine Angst ich tu nix, ich will nur spielen

  10. Gefällt mir OmegaAfahrer, Corsa Cab gefällt dieser Beitrag
  11. #7
    Brumm-Brumm-Willy
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    24392 Brebel
    Beiträge
    1.758
    Fahrzeug
    Omega A
    Motor
    C20ne/C30se
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Moin
    Ich hatte auch immer das Gefühl das die Schulausflüge immer an die gleichen Stätten irgendwie gesponsort wurden...hab mich meist krankgemeldet..hatte nie Lust zu so einem Mist...
    Da gabs dann irgendwelche "Schullandheime" die vollends runtergekommen waren und sich durch die Kinder gesundstossen wollten..
    Schon als Kind bekam ich Sodbrennen wenn ich was "musste" und dann auch noch was "bezahlt" werden sollte, ich wollte schon immer gern selbner etscheiden für was das Geld weggeht.
    Gruss Willy

  12. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Marieche
    Registriert seit
    20.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    138
    Fahrzeug
    Zafira
    Motor
    1,6 l
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Es ist immer unglaublicher. Ich habe mein Kind jetzt versucht von dieser Internetseite abzumelden, wo ihn seine Lehrerin schon angemeldet hatte. Die Möglichkeit sich selbst abzumelden gibt es nicht. Ich bin jetzt über Kontakt gegangen. Aber was man da noch so alles liest: Es wird sogar Reklame dafür gemacht, daß KINDER diese Fragen über Apps beantworten können. Vielleicht sollte ich morgen mal die Schule fragen, wann mein Kind denn sein Iphone von der Schule ausgehändigt bekommt! In sehr wenigen Situationen bekommt mein Kind ein Handy mit, damit er mich im Ernstfall erreichen kann, aber ansonsten hat in meinen Augen ein Grundschulkind nichts mit einem Handy am Hut zu haben.

    Jetzt weiß ich auch woher der Wind weht. Ich erhielt eine automatische Rückantwort von der Schulbuchzentrale.

    Ich kann jedem nur von Antolin abraten. Wir sind die Eltern und wir sollten gemeinsam mit unseren Kindern entscheiden welche Bücher zu Hause in der Freitzeit gelesen werden und nicht die Lehrer!!!!!
    Keine Angst ich tu nix, ich will nur spielen

  13. Gefällt mir Corsa Cab, OmegaAfahrer gefällt dieser Beitrag
  14. #9
    Brumm-Brumm-Willy
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    24392 Brebel
    Beiträge
    1.758
    Fahrzeug
    Omega A
    Motor
    C20ne/C30se
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Moin
    Direkt zur Zeitung gehen, paralell dazu eine Dienstaufsichtsbeschwerde beim Schulrat einleiten, oder so ähnlich!!!
    Geht garnicht!!
    Die Lütten sollen erst lesen, schreiben und rechnen lernen und zwar zufuss, ergo mit Papier und Schreibrohr, Hilfsmittel: Gehirn und die 8 Finger+2 Daumen!!
    Gruss Willy

  15. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Marieche
    Registriert seit
    20.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    138
    Fahrzeug
    Zafira
    Motor
    1,6 l
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Eine Dienstaufsichtsbeschwerde wird da nichts bringen. Das ganze hängt mit der Schulbuchzentrale zusammen. Für mich sagt das schon alles aus.

    Nur mal ein ganz blödes Beispiel hierzu - Herr Bohlen: Viele Anzüge usw bis hin zu Autos bekommt er kostenlos. Er ist einer der wenigen die das zugegeben haben. Seine Aussage: Mann bekommt soviel kostenlos angeboten und einfach nach Hause geschickt oder vor die Türe gestellt ohne irgendeine Anfrage. Soll ich das dann etwa nicht annehmen?" Ich denke, die meisten würden diese kostenlose Geschenke annehmen.

    Ich denke, daß all diese Reklame für Abos und jetzt sogar für das Internet von oben kommt. Ich kann mir kaum vorstellen, daß jeder Lehrer zu Hause privat solche Sachen erhält und dieser dann die entsprechenden Reklamen mit in die Schule nimmt. Dieses Schreiben jetzt mit dem Internet war ein einfaches DINA4 Blatt ohne offiziellen Charakter. Bekennen hierzu will man sich dann offenbar nicht, aber jeder soll es machen.
    ...
    Automatische Beitragszusammenführung
    ...
    Echt der Hammer da. Auf meinen Löschantrag erhalte ich eine e-mail zurück, daß die Schule meinen Sohn angemeldet hat und ich mich dorthin wenden solle. Das werde ich ja auch machen, aber trotzdem hat der Betreiber dieser Plattform mein Kind zu löschen, wenn ich dieses möchte! Oder haben sich etwas unsere Gesetze so geändert, daß jetzt schon andere Leute über unsere Kinder bestimmen können, obwohl wir die Erziehungsberechtigten sind???

    Wir sind nicht befugt, Schülderdaten aus Lehrerkonten zu löschen.
    Wir benötigen das Einverständnis des Kontoinhabers (des Lehrers) um eine Löschung vorzunehmen.

    Eben drum. Die sind noch nicht einmal dazu befugt OHNE mein Einverständnis irgendwelche Daten meines Sohnes zu haben!!!

    Und jetzt soll mir irgendwer noch erzählen, daß die Lehrer bzw. die Schule keine Vorteile daraus schlagen würde, wenn der Schulbuchverlag durch dieses Programm genau ersehen kann, welches Kind, welches Buch zu Hause hat!

    Wie war das Bitte mit dem Datenschutz und dem Ausspionieren? Und wie heißt es doch bitte immer durch Pädagogen dazu zählen auch Lehrer so schön: Laßen Sie Ihre Kinder nicht solange vorm Computer, Spielekonsolen oder Handys sitzen. Was machen die denn bitte hier: Die fördern das ganze doch
    Geändert von Marieche (13.03.2012 um 22:01 Uhr) Grund: Automatische Beitragszusammenführung
    Keine Angst ich tu nix, ich will nur spielen

  16. Gefällt mir Corsa Cab gefällt dieser Beitrag
  17. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von Snake-Force
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.504
    Fahrzeug
    BMW E81
    Motor
    N47 D20
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Ist schon lustig wie Sie es darlegen und dennoch falsch. Viel treffender wäre folgendes:

    BDSG § 35Berichtigung, Löschung und Sperrung von Daten
    (7) Von der Berichtigung unrichtiger Daten, der Sperrung bestrittener Daten sowie der Löschung oder Sperrung wegen Unzulässigkeit der Speicherung sind die Stellen zu verständigen, denen im Rahmen einer Datenübermittlung diese Daten zur Speicherung weitergegeben wurden, wenn dies keinen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert und schutzwürdige Interessen des Betroffenen nicht entgegenstehen.

    Heißt soviel wie, die Schule muss die Daten wieder löschen, sofern zu das möchtest bzw. nicht möchtest das deine Daten dort gespeichert werden. Die Gesetze sind etwas blöd ausgedrückt "Rahmen einer Datenübermittlung diese Daten zur Speicherung" könnte man auch meinen, du hast dein Kind in dieser Schule angemeldet (Datenübermittlung).

    Hat die Schule eigentlich keinen Datenschutzbeauftragten? Wird wohl langsam Zeit.

    Schon schlimm, eigentlich müssten Sie eine Zustimmung (rechtverbindliche Unterschrift) von den Eltern bekommen, bevor Sie soetwas durchführen. Leider gibt es in einigen öffentlichen Einrichtung und Unternehmen viel zu große Lücken was das Thema Datenschutz betrifft.
    Gruß Sven

    "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln -
    ein Auto braucht Liebe!" - Walter Röhrl

  18. Gefällt mir Marieche, Corsa Cab gefällt dieser Beitrag
  19. #12
    aka Tröte Avatar von Der Sash!
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Weltmetropole Bernsdorf
    Beiträge
    1.851
    Fahrzeug
    Astra F Cabrio, Insignia ST Sport
    Motor
    C20XE, A20DTH
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Ohne die Vorgehensweise zu verteidigen:

    Seht es mal andersherum. Viel zu viele Eltern sind doch viel zu bequem um mit ihren Kindern Bücher oder dergleichen auszusuchen.
    Die sind im Gegenteil noch froh, wenn die Lehrer das alles auf ihre Kappe nehmen.
    Hauptsache zu Hause muss ich mich damit nicht auseinander setzen!

    Schlimm sowas, aber sowas gibt es auch viel zu oft. Da haben die "normalen" Eltern doch keine Chance wenn sie sich beschweren.
    Sie werden als die Dummen hingestellt, die nur rumnörgeln. Logisch, die "normalen" Eltern bekommen die Bildung ihrer Kinder auch nicht aus dem Bildungs -und Teilhabepaket finanziert, sonder müssen selbst schauen wohin welcher ihrer sauer verdienten Penny´s wandert!

    Soweit mein kleiner gedanklicher Ausflug in die Welt der "Anderen". Will nochmal verdeutlichen, dass ich das nicht für gut heiße!

    Gruß, Sascha
    Ich hasse Leute, die mitten im Satz...

  20. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Marieche
    Registriert seit
    20.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    138
    Fahrzeug
    Zafira
    Motor
    1,6 l
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Danke!

    Was ich aber dabei nicht verstehe, daß es scheinbar soviele Menschen gibt die über den Tellerrand nicht hinaussehen können.

    EIN Verlage nämlich der Schulbuchverlage stellt eine Internetplattform rein und die Lehrer sollen fleißig die Schüler anmelden und machen das auch noch und Du als Elternteil hast keine Rechte mehr. Dann soll Dein Kind in seiner Freizeit nur die Bücher vom Schulbuchverlage lesen, andere sind dort nicht aufgelistet und dazu Fragen beantworten. Die Lehrerin und auch der Verlag haben Einsicht darüber welche Kinder, welche Bücher zu Hause haben. Als Dankeschön für dieses Wissen, bekomme die Kinder dann auch noch mit dem Zeugnis eine Urkund auf welcher die Punktzahl steht bzw. an welcher Stelle die stehen. Klar, wofür das sein soll: KAUFT NOCH MEHR BÜCHE VON UNS UND NICHT VON DEN ANDEREN, BEI UNS MACHEN SOGAR DIE LEHRER MIT. Und bitte zu welchen Preis??? Stellt Euch das einmal übertragen auf Euren Beruf und auf Euren Chef vor und nur er hat dann die Möglichkeit Eue Daten zu löschen.

    Warum sollte ein Lehrer noch zusätzlich zu den Hausaufgaben überprüfen, welche Bücher ein Kind liest, wenn nicht irgendwelche Vorteile daraus entstehen würden? Das Ganze kostet ja schließlich Zeit
    Keine Angst ich tu nix, ich will nur spielen

  21. Gefällt mir Corsa Cab gefällt dieser Beitrag
  22. #14
    Neuer Benutzer Avatar von opelfahrerberlin
    Registriert seit
    26.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7
    Fahrzeug
    Astra G
    Motor
    Z14XE
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Wenn der Verlag nicht kooperieren will dann: TFFFFF - Thoms Fassung von Framstags freundlichem Folterfragebogen ist immer wieder lustig.

  23. Gefällt mir Marieche, Corsa Cab gefällt dieser Beitrag
  24. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Marieche
    Registriert seit
    20.10.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    138
    Fahrzeug
    Zafira
    Motor
    1,6 l
    Beitrags - Danke / Gefällt mir

    Standard

    Zitat Zitat von Der Sash! Beitrag anzeigen
    Ohne die Vorgehensweise zu verteidigen:

    Seht es mal andersherum. Viel zu viele Eltern sind doch viel zu bequem um mit ihren Kindern Bücher oder dergleichen auszusuchen.
    Die sind im Gegenteil noch froh, wenn die Lehrer das alles auf ihre Kappe nehmen.
    Hauptsache zu Hause muss ich mich damit nicht auseinander setzen!

    Schlimm sowas, aber sowas gibt es auch viel zu oft. Da haben die "normalen" Eltern doch keine Chance wenn sie sich beschweren.
    Sie werden als die Dummen hingestellt, die nur rumnörgeln. Logisch, die "normalen" Eltern bekommen die Bildung ihrer Kinder auch nicht aus dem Bildungs -und Teilhabepaket finanziert, sonder müssen selbst schauen wohin welcher ihrer sauer verdienten Penny´s wandert!

    Soweit mein kleiner gedanklicher Ausflug in die Welt der "Anderen". Will nochmal verdeutlichen, dass ich das nicht für gut heiße!

    Gruß, Sascha

    Wenn die Plattform NICHT von einem Buchverlag wäre, könnte ich diese Einstellung auch noch vertreten. Da dort aber nur die Bücher aufgeführt sind, die dieser Verlag vertreibt sehe ich das anderes. Wie geht es denn hinter den Kulissen ab? Man sieht die IP mit der sich die Kinder einlogen, daraus ist ersichtlich über welchen Betreibe und in welcher Stadt? Hinzu kommt hier jetzt, daß der Verlag nun sehen kann wo welche Bücher und in welcher Intensität gelesen wären und so sind wieder Statistiken zu führen. Und die Lehrer werden sich in ihrer Freizeit kaum aus Nächstenliebe (unbezahlt) vor den PC setzen und alles noch überprüfen. Ich erzählte dieses einem Bekannten, dessen Frau Lehrerin ist. Die kenne diese Seite nicht. Nachdem ich erwähnte Schulbuchverlage kam prompt die Antwort: Ach, da gibt es dann mal wieder Provisionen. Das war gestern!

    Mein Sohn bringt so oft kommt so oft mit Werbung nach Hause von der Schule nach Hause, von verschiedenen Verlagen. "Mama, daß ist das und daß und das Heft (oder das Buch) kommt so und so oft. Du musst nur hier unterschreiben." Frage ich jedoch: "Hat die Lehrerin Euch auch gesagt, daß das Geld kostet." "Nein" Ich habe ihm gesagt, er soll die Lehrerin fragen, ob sie es bezahlt. Mit dieser Plattform, kann man solche Werbung doch jetzt viel spezifischer gestalten, gerade weil es eine Seite EINES Verlages ist.

    Das Kinder mit Werbung in Berührung kommen ist auch normal, aber bitte doch nicht in diesem Umfang und nicht auch noch bestens Aufgeklärt von der Schule. Teilweise muß man die Schulbücher selbst bezahlen, wie jetzt auch die Englischheft, ABER die Schule kommt angeblich komplett für diese Internetplattform auf, obwohl sie 39,95 im Jahr pro Klasse kostet. Ich finde das Geld besser investiert in SCHULBÜCHER
    Keine Angst ich tu nix, ich will nur spielen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •